Pfarrer Thomas Stuhrmann

                                                                                                                      

"Schön, dass Sie da sind!" Dieser Satz begegnet mir immer wieder, wenn ich mit den Menschen in unserer Kirchengemeinde hier in Abstatt zusammenkomme.
"Schön, dass Sie da sind!" Das soll auch Ihnen gelten. Beim Lesen dieser Zeilen, beim Besuch unserer Homepage und natürlich ganz besonders, wenn Sie mit den Menschen in unserer Kirchengemeinde zusammenkommen.

Einer dieser Menschen aus der Kirchengemeinde bin auch ich, Thomas Stuhrmann, seit Mai 2011 Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Abstatt.
Zusammen mit meiner Frau Annemarie und unseren drei Kindern wohnen wir im neuen Pfarrhaus im Radäckerweg 13 und freuen uns, dass wir hier sein dürfen. 

 

Gott führt Menschen auf ganz unterschiedliche Weise. Und manchmal gibt es da "Umwege", "Weggabelungen" oder andere Erlebnisse, die dem eigenen Leben eine ganz neue Richtung verleihen. Vielleicht haben Sie das auch in Ihrem Leben schon so erfahren.
Mich selbst hat Gott vom Bankkaufmann in Abenberg in Mittel- franken - über einige Umwege - zum Bezirksjugendreferenten nach Besigheim in Württemberg geführt; danach zum leitenden Referenten im CVJM Ludwigsburg und wieder ein paar Jahre später zum Pfarrer in Ausbildung nach Untergruppenbach.
Nun bin ich hier auf meiner ersten eigenen Pfarrstelle in Abstatt.

Und manchmal kann ich es selber kaum begreifen, wie Gott mich und meine Familie während all der Jahre auf so wunderbare Weise begleitet und geführt hat.

 

Doch nicht immer sind die Weggabelungen in unserem Leben so klar und eindeutig und die Wegstrecken, die wir zu gehen haben, voller schöner Erfahrungen. In den zwanzig Jahren meines hauptamtlichen Dienstes gab es manche Not und Krise, auch Angst und Zweifel, die uns zu schaffen gemacht haben. Und dennoch sind wir nun hier. Mit allem, was zu uns gehört, was uns geprägt und geformt hat. Mit unseren Gaben und mit unseren Grenzen.
Und dennoch oder vielleicht gerade deshalb (?) erleben wir, dass Menschen sich freuen, dass es uns gibt.

 

Als Pfarrer dieser Gemeinde ist es mir ein Herzensanliegen, Ihnen und allen Menschen in unserer Gemeinde von Gottes Liebe zu erzählen. Einer Liebe, die frei spricht und erlöst, die rettet und heilt.
Wer von dieser Liebe erzählt, macht kein leeres Geschwätz. Denn diese Liebe ist erfahrbar durch Jesus Christus, Gottes Sohn.
Weil er uns zusagt: "Ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Welt!" (Matthäus 28,20) dürfen wir uns sicher sein und darauf vertrauen, dass sein Geist uns führt und seine Kraft uns begleitet.
Er steht uns bei und hat uns liebt. Er geht auf uns zu und spricht uns an - so wie jetzt, wenn Sie diese Zeilen lesen: "Schön, dass es dich gibt!"

 

Darum soll unsere Gemeinde ein Ort sein, in dem Menschen, die von Gott geliebt werden - Menschen wie ich und Sie - eine Heimat finden.
Unsere Gemeinde soll eine tragfähige Gemeinschaft sein, in der Gottes Liebe von unterschiedlichsten Menschen gelebt wird mit ihren Gaben und ihren Grenzen, ihren Stärken und ihren Schwächen, ihren Ängsten und Sorgen, ihrer Freude und ihrem Glück. Dazu möchten wir in unsere Gemeinde einladen.
Wie wär's, wenn Sie einfach mal vorbeikommen? Wir freuen uns darauf.

 

Ihr Pfarrer Thomas Stuhrmann